Bronzearbeiten

 

Größere Bronzemodelle haben einen Styropor-Kern, um das Ganze transportabel zu halten, und eine Beschichtung aus Gips, die gestaltet wird.

Kleinere Modelle arbeite ich in Ton.

 

Daraus wird ein Negativ abgeformt, das - je nach Schwierigkeitsgrad - aus zwei oder mehreren Teilen besteht.

 

Nun wird in einem komplizierten Verfahren das Bronzeoriginal gegossen.

Es folgt das Ziselieren, ein aufwendiger Arbeitsgang zur Beseitigung aller Gieß- und Schweiß-Spuren.

Aber erst das gekonnte Patinieren lässt die Bronzeskulptur in voller Schönheit erstrahlen.